© 2019 by HGP San Polo Handelskontor, Hamburg

instagram.gif

Bodega y Viñedos San Polo

Die Weinkellerei “Bodega y Viñedos San Polo” ist ein Familienbetrieb bereits in der vierten Generation. Der Ursprung liegt in der Einwanderung aus Europa nach Argentinien um 1880 durch Juan Giol, Bautista Gargantini und Pascual Toso, die in Mendoza eine neue Heimat fanden. Mit der Gründung ihrer ersten Weinkellerei gehörten sie zu den Pionieren der argentinischen Weinindustrie. Der Name des Betriebes ist eine Reminiszenz an ihren Geburtsort 'San Polo die Piave', einem kleinen Dorf in der Toskana. 1915 kaufte Juan Giol die heutige Bodega mit den angrenzenden Ländereien, die 1890 in erster Phase gebaut wurde.

1960 wurde die heutige Firma gegründet und die bestehenden Aktivitäten eingebracht. An den Hängen der Anden auf 800-1200 Höhenmetern finden sich die besten Gegebenheiten und Umweltbedingungen für den Weinanbau. Heute ist die Bodega mehrheitlich in deutscher Hand und stellt die Weine nach modernen, nachhaltigen europäischen Standards und Qualitätssicherungsprinzipien mit großer Liebe zum Produkt her, begleitet und beraten von den Eheleuten Alejandra Giol und Rodolfo Masera im Sinne der Gründerfamilie.

Die Anbaufläche von 180 ha befindet sich in La Consulta im "Tal Uco", in natürlicher Lage mit idealen und saubersten Umweltbedingungen, fernab jeglicher Industrie. Die Bewässerung erfolgt ausschließlich durch stark mineralhaltiges Schmelzwasser aus den ganzjährig schneebedeckten Anden. Mit weit über 300 Sonnentagen im kontinental-ariden Klima bei maximal 300mm Jahresniederschlag stehen die Reben auf ton- und steinhaltigem Schwemmboden.

Angebaut werden Reben bester Qualität der Sorten Malbec, Cabernet Sauvignon, Merlot, Pinot Noir, Tempranillo, Syrah, Chardonnay und Semillon.

In der Weinkellerei wird der Wein in 57 beschichteten, selbsttemperierenden Zementtanks mit Einzelkapazitäten zwischen 6.000 und 15.900 Litern fermentiert. Sechs unterirdische Reifekeller bieten eine Lagerkapazität für 500 Eichenfässer.

Die zur Verfügung stehenden Volumina erlauben einen individuellen und flexiblen Gärungsprozess der einzelnen Rebsorten zur Erhaltung des einzigartigen Geschmacks, der Aromen und des Körpers der Weine.

Maximale Lagerkapazität in Tanks 4.345.100 Liter.

Ursprünglich wurden die fertigen Weine ausschließlich an andere Abfüller in Argentinien verkauft.

Seit dem Jahr 2000 produziert und vertreibt San Polo ihre Weine unter eigenen Premiummarken als Erzeugerabfüllung sowohl auf dem inner-argentinischen Markt, als auch im weltweiten Export.

Wesentliche Abnehmermärkte: USA, Kanada, Nordeuropa sowie Italien, Asien – insgesamt über 20 Länder.

San Polo Weine werden laufend international bei Verkostungen und Wettbewerben vorgestellt und mit diversen Gold-,  Silber- und Bronzemedaillen prämiert und ausgezeichnet.

Eine Übersicht der Prämierungen finden Sie hier.